Die Bearbeitungsansicht erfordert mindestens 450 Pixel Breite. Bitte drehen Sie Ihr Gerät um 90° oder benutzen ein Gerät mit größerem Bildschirm.

L
L

l ܠ‍ (prep.) (G.11b.2) zu für

l (+ Suf.) | eli ܐܶܠܝ für mich; ela ܐܶܠܰܗ für sie (sg.); alxu ܐܰܠܟ݂ܘ für euch; alle ܐܰܠܠܶܗ für sie (pl.)

labaniye ܠܰܒܰܢܝܝܶܐ (f.) Joghurtsuppe

labaniye du qaṭiro (L.23) ܠܰܒܰܢܝܝܶܐ ܕܘ ܩܰܛܝܪܐ dicke Joghurtsuppe

laf ܠܰܦ (prep.) (L.8) gegen (Uhrzeit)

lahgo ܠܰܗܓܐ (m.) (L.18) Dampf

lahgoyo ܠܰܗܓܳܝܐ (adj.), f. lahgayto ܠܰܗܓܰܝܬܐ, pl. lahgoye ܠܰܗܓܳܝܶܐ (L.18) gasförmig, dampfförmig

laḥayto ܠܰܚܰܝܬܐ (f.), pl. laḥoyoṯe ܠܰܚܳܝܳܬ݂ܶܐ (L.3) Radiergummi, Schwamm

laḥmo ܠܰܚܡܐ (m.), pl. laḥme ܠܰܚܡܶܐ (L.23) Brot Brotlaib

dawqo d laḥmo ܕܰܘܩܐ ܕܠܰܚܡܐ Brotfladen, Brotlaib

laḥmo du tanuro (Q.3,105) ܠܰܚܡܐ ܕܘ ܬܰܢܘܪܐ Tannur-Brot, traditionelles Fladenbrot

lalcal ܠܰܠܥܰܠ (adv.) (G.18) oben oberhalb

laltaḥ ܠܰܠܬܰܚ (L.7) unten | laltaḥ manne ܠܰܠܬܰܚ ܡܰܢܢܶܗ unter ihnen, darunter (Q.4,28) unterhalb hinunter taḥt

lalyo ܠܰܠܝܐ, pl. lalye ܠܰܠܝܶܐ (L.8) (m.) Nacht adlalyo

lan ܠܰܢ (G.8) uns (Obj. 1. pl.)

larwal ܠܰܪܘܰܠ (adv.) (L.7) draußen außerhalb außer | larwal mi cënwo ܠܰܪܘܰܠ ܡܝ ܥܷܢܘܐ außer der Weinbeere (Q.4,10)

lašan ܠܰܫܰܢ (L.4) für

lašan (+ Suf.) | lašane ܠܰܫܰܢܶܗ für ihn; lašanayxu ܠܰܫܰܢܰܝܟ݂ܘ für euch

lašan d ܠܰܫܰܢ ܕ damit | an nacime ste lašan d lo ṭocën ḥḏoḏe komëjġoli cam ḥḏoḏe ܐܰܢ ܢܰܥܝܡܶܐ ܣܬܶܐ ܠܰܫܰܢ ܕܠܐ ܛܳܥܷܢ ܚܕ݂ܳܕ݂ܶܐ ܟܳܡܷܔܓ݂ܳܠܝ ܥܰܡ ܚܕ݂ܳܕ݂ܶܐ damit auch die Kinder einander nicht vergessen, sprechen sie miteinander (L.4)

lat-1 ܠܰܬ (+ Cop.) nicht sein | latne dawore modern ܠܰܬܢܶܐ ܕܰܘܳܪܶܐ ܡܳܕܶܪܢ sie sind keine modernen Bauern (L.12); latyo i namrayḏi ܠܰܬܝܐ ܐܝ ܢܰܡܪܰܝܕ݂ܝ es ist nicht meine Größe, Nummer (L.11.6); latyo lo yawmo w lo tre ܠܰܬܝܐ ܠܐ ܝܰܘܡܐ ܘܠܐ ܬܪܶܐ es geht nicht nur um einen oder zwei Tage (L.19); haṯe latyo mede ܗܰܬ݂ܶܐ ܠܰܬܝܐ ܡܶܕܶܐ das ist nichts (L.24); latwa b iḏi ܠܰܬܘܰܐ ܒܐܝܕ݂ܝ ich konnte mich nicht beherrschen (wörtl. es war nicht in meiner Hand) (Q.7,97)

lat-2 ܠܰܬ ( + L-Suf., G.9b.2) nicht haben | latli ܠܰܬܠܝ ich habe nicht; latte ܠܰܬܬܶܗ sie haben nicht; latli mede lë syomo ܠܰܬܠܝ ܡܶܕܶܐ ܠܷܣܝܳܡܐ ich habe nichts zu tun (L.8); latte makinat modern ܠܰܬܬܶܗ ܡܰܟܝܢܰܬ ܡܳܕܶܪܢ sie haben keine modernen Maschinen (L.12); latwalle cwodo ܠܰܬܘܰܠܠܶܗ ܥܘܳܕܐ sie hatten keine Arbeit (L.19)

Latinoyo ܠܰܬܝܢܳܝܐ (G.19) Latein (Sprache)

law ܠܰܘ (L.4/G.24) nicht mehr = haw1

lawġël ܠܰܘܓ݂ܷܠ (adv.) (L.6) drinnen innen

lawo ܠܰܘܐ (Q.7,47) Mein Sohn, Kleiner! (abwertend), Junge kurro

laybe, layba ܠܰܝܒܶܗ، ܠܰܝܒܰܗ - lapwayle, lapwayla ܠܰܦ݁ܘܰܝܠܶܗ، ܠܰܦ݁ܘܰܝܠܰܗ (lo + kibe) nicht können nicht enthalten | i qriṯo layba noše ܐܝ ܩܪܝܬ݂ܐ ܠܰܝܒܰܗ ܢܳܫܶܐ es sind keine Menschen im Dorf (G.20) kibe

layko ܠܰܝܟܐ (L.10) wohin ayko

layt ܠܰܝܬ (G.9a) es gibt nicht = layto

layto ܠܰܝܬܐ (G.9a) es gibt nicht = layt

lazqa ܠܰܙܩܰܐ (f.), pl. lazqat ܠܰܙܩܰܬ (L.14) Pflaster

lebo ܠܶܒܐ (m.), pl. lebe ܠܶܒܶܐ Herz | leba ܠܶܒܰܗ ihr Herz (L.11); lebo twiroyo ܠܶܒܐ ܬܘܝܪܳܝܐ gebrochenes Herz, traurig (L.14); b lebo fliġoyo ܒܠܶܒܐ ܦܠܝܓ݂ܳܝܐ mit gemischten Gefühlen (L.20); me lebux ܡܶܐ ܠܶܒܘܟ von Herzen (wörtl. von deinem Herzen) (Q.6,26) Mitte, Zentrum | lebo d Ṭurcabdin ܠܶܒܐ ܕܛܘܪܥܰܒܕܝܢ Zentrum des Turabdins (L.17)

migawlac lebe ܡܝܓܰܘܠܰܥ ܠܶܒܶܗ ihm dreht sich der Magen (wörtl.: Herz), ihm wird übel

migawlac

Lëbnon ܠܷܒܢܳܢ (G.19) Libanon

lhiqoyo ܠܗܝܩܳܝܐ, f. lhiqayto ܠܗܝܩܰܝܬܐ, pl. lhiqoye ܠܗܝܩܳܝܶܐ (L.17) etwas vermissend, sich nach etwas sehnend

lisa ܠܗܝܩܰܝܬܐ (m.) (Q.9,7) Oberschule, Gymnasium

lišono ܠܝܫܳܢܐ (m.), pl. lišone ܠܝܫܳܢܶܐ Zunge Sprache | u lišonayḏi ܐܘ ܠܝܫܳܢܰܝܕ݂ܝ meine Sprache (L.5); qawi u lišonayḏa ܩܰܘܝ ܐܘ ܠܝܫܳܢܰܝܕ݂ܰܗ ihre (sg.) Sprache verbesserte sich (L.20); b lešono šafiro ܒܠܶܫܳܢܐ ܫܰܦܝܪܐ höflich (wörtl.: in schöner Sprache) (Q.7,42)

dawro du lišono ܕܰܘܪܐ ܕܘ ܠܝܫܳܢܐ Sprachkurs

lišono Almanoyo ܠܝܫܳܢܐ ܐܰܠܡܰܢܳܝܐ deutsche Sprache

lišono nuxroyo ܠܝܫܳܢܐ ܢܘܟ݂ܪܳܝܐ Fremdsprache

lišono rušmoyo ܠܝܫܳܢܐ ܐܰܠܡܰܢܳܝܐ Amtssprache

litra ܠܝܬܪܰܐ (f.), pl. litrat ܠܝܬܪܰܬ (L.18) Liter

lo ܠܐ (G.22c) nein | hano u fësṭan semoqo šafiro yo! Lo barṯi. ܗܰܢܐ ܐܘ ܦܷܣܛܰܐܢ ܣܶܡܳܩܐ ܫܰܦܝܪܐ ܝܐ! ܠܐ ܒܰܪܬ݂ܝ. Dieses rote Kleid ist schön! Nein, meine Tochter. (L.11) nicht | at tawroṯe lo kobën ḥalwo ġäläbe ܐܰܬ ܬܰܘܪܳܬ݂ܶܐ ܠܐ ܟܳܐܒܷܢ ܚܰܠܘܐ ܓ݂ܱܠܱܒܶܐ die Kühe geben nicht viel Milch (L.12)

lo … fayëš ܠܐ ... ܦܰܝܷܫ nicht … mehr | nošo lo foraqwa fayëš d latyo Berlinayto ܢܳܫܐ ܠܐ ܦܳܪܰܩܘܰܐ ܦܰܝܷܫ ܕܠܰܬܝܐ ܒܶܪܠܝܢܰܝܬܐ keiner merkte mehr, dass sie keine Berlinerin ist (L.20)

lo … w lo (L.20) ܠܐ ... ܘܠܐ weder … noch | lëḏcowa lo Iṭaloyo w lo Spanoyo ܠܷܐܕ݂ܥܳܘܰܐ ܠܐ ܐܝܛܰܠܳܝܐ ܘܠܐ ܣܦ݁ܰܢܳܝܐ sie konnte weder Italienisch noch Spanisch (L.20)

locas, lëcso ܠܳܥܰܣ، ܠܷܥܣܐ - lcësle, lcësla ܠܥܷܣܠܶܗ، ܠܥܷܣܠܰܗ [lcs I ܠܥܣ] kauen

loqe, lëqyo ܠܳܩܶܐ، ܠܷܩܝܐ - laqi, laqyo ܠܰܩܝ، ܠܰܩܝܐ [lqy I ܠܩܝ] (L.12) treffen | laqën b ܠܰܩܷܢ ܒ‍ sie trafen (jdn.); ayko laqën u Aday w u Peter bë ḥḏoḏe? ܐܰܝܟܐ ܠܰܩܷܢ ܐܘ ܐܰܕܰܝ ܘܐܘ ܦ݁ܶܬܷܪ ܒܷܚܕ݂ܳܕ݂ܶܐ؟ wo trafen sich Aday und Peter? (L.12.3)

lotam, lëtmo ܠܳܬܰܡ، ܠܷܬܡܐ - latëm, latimo ܠܰܬܷܡ، ܠܰܬܝܡܐ [ltm I ܠܬܡ] zusammenkommen, sich versammeln | latëmwa noše ġäläbe ܠܰܬܷܡܘܰܐ ܢܳܫܶܐ ܓ݂ܱܠܱܒܶܐ es waren viele Menschen zusammengekommen (Q.8,70) = loyam

lowaš, lawšo ܠܳܘܰܫ، ܠܰܘܫܐ - lwëšle, lwëšla ܠܘܷܫܠܶܗ، ܠܘܷܫܠܰܗ [lwš I ܠܘܫ] (L.11) anziehen | kolawšono jule dilonoye ܟܳܠܰܘܫܳܢܐ ܔܘܠܶܐ ܕܝܠܳܢܳܝܶܐ ich (f.) trage spezielle Kleidung (Q.10,20)

lowe, luyo ܠܳܘܶܐ، ܠܳܘܶܐ - lawi, lawyo ܠܰܘܝ، ܠܰܘܝܐ [lo + hwy I ܠܐ + ܗܘܝ] (G.18a) nicht sein | d lowe ܕܠܳܘܶܐ wenn nicht (ist) (Q.3,50); lawina moro lu säwal ܠܰܘܝܢܰܐ ܡܳܪܐ ܠܘ ܣܱܘܰܐܠ wir haben auf das Vieh nicht aufgepasst (Q.7,32)

loyam, laymo ܠܳܝܰܡ، ܠܰܝܡܐ - layëm, layimo ܠܰܝܷܡ، ܠܰܝܝܡܐ zusammenkommen, sich versammeln | kolaymi tre-tloṯo (=tarte-tlaṯ) pirat ܟܳܠܰܝܡܝ ܬܪܶܐ ܬܠܳܬ݂ܐ (= ܬܰܪܬܶܐ ܬܠܰܬ݂) ܦ݁ܝܪܰܬ zwei-drei Frauen kommen zusammen (Q.3,88) = lotam

lozam, lëzmo ܠܳܙܰܡ، ܠܷܙܡܐ - lazëm, lazimo ܠܰܙܷܡ، ܠܰܙܝܡܐ [lzm I ܠܙܡ] (G.20c) nötig sein | hano wa u mede d lozamwa ܗܰܢܐ ܘܰܐ ܐܘ ܡܶܕܶܐ ܕܠܳܙܰܡܘܰܐ das ist es, was nötig war (L.10); kolëzmi lan nacimayḏan ܟܳܠܷܙܡܝ ܠܰܢ ܢܰܥܝܡܰܝܕ݂ܰܢ unsere Kinder brauchen sie (pl.) (L.24) müssen | lo kolozam d cawdi ܠܐ ܟܳܠܳܙܰܡ ܕܥܰܘܕܝ sie müssen nicht arbeiten (L.8); kolozam mḥaḏrono i ḥšamto ܟܳܠܳܙܰܡ ܡܚܰܕ݂ܪܳܢܐ ܐܝ ܚܫܰܡܬܐ ich (f.) muss das Abendessen vorbereiten (L.8) lozamle

lozamle, lozamla ܠܳܙܰܡܠܶܗ، ܠܳܙܰܡܠܰܗ - lazëmle, lazëmla ܠܰܙܷܡܠܶܗ، ܠܰܙܷܡܠܰܗ [lzm I ܠܙܡ] (+ L-Suf.) benötigen, brauchen lozam

lqayto ܠܩܰܝܬܐ (f.), pl. lqoye ܠܩܳܝܶܐ, lqoyoṯe ܠܩܳܝܳܬ݂ܶܐ (L.16) Treffen

lugab ܠܘܓܰܒ (adv.) (G.18) weiter weg drüben, auf der anderen Seite (von)

luḥo ܠܘܚܐ (f.), pl. luḥe ܠܘܚܶܐ Tafel, Tabelle Liste

luḥo daz zmine ܠܘܚܐ ܕܰܙ ܙܡܝܢܶܐ Gästeliste

luḥo d ḥeḏoro ܠܘܚܐ ܕܚܶܕ݂ܳܪܐ To-do-Liste

luḥo du šqolo ܠܘܚܐ ܕܘ ܫܩܳܠܐ Einkaufsliste

lux ܠܘܟ݂ (G.8) dich (Obj. 2. m. sg.)

luzo ܠܘܙܐ (m.), pl. luze ܠܘܙܶܐ (L.10) Mandel, Mandelbaum

lwošo ܠܘܳܫܐ [Inf. lwš I ܠܘܫ] (L.7) Kleiden, Ankleiden

lxu ܠܟ݂ܘ (G.8) euch (Obj. 2. pl.)