Düzenleme ekranı, en az 450 piksel yatay alan gerektirir. Lütfen cihazınızı döndürün veya daha geniş ekranlı bir cihaz kullanın.

Kelime bilgisi
Luḥo d mele ܠܘܚܐ ܕܡܶܠܶܐ
adšato dieses Jahr ܐܰܕܫܰܬܐ
Almanoyo deutsch ܐܰܠܡܰܢܳܝܐ
Almanya Deutschland ܐܰܠܡܰܐܢܝܰܐ
b lebo fliġoyo mit gemischten Gefühlen ܒܠܶܒܐ ܦܠܝܓ݂ܳܝܐ
bahro dat tre zweites Licht ܒܰܗܪܐ ܕܰܬ ܬܪܶܐ
be babe (pl.) Eltern, Familie ܒܶܐ ܒܰܒܶܐ
Berlinayto Berlinerin ܒܶܪܠܝܢܰܝܬܐ
beṯṣawbo Universität ܒܶܝܬ݂ܨܰܘܒܐ
Beṯṣawbo Ḥiro d Berlin Freie Universität Berlin ܒܶܝܬ݂ܨܰܘܒܐ ܚܝܪܐ ܕܒܶܪܠܝܢ
bdela sie fing an ܒܕܶܠܰܗ
bdela dë mḥaḏro ruḥa sie fing an sich vorzubereiten ܒܕܶܠܰܗ ܕܷܡܚܰܕ݂ܪܐ ܪܘܚܰܗ
cal d da, weil ܥܰܠ ܕ
cam gabe d zudem, neben ܥܰܡ ܓܰܒܶܗ ܕ
cam u zabno mit der Zeit ܥܰܡ ܐܘ ܙܰܒܢܐ
casqo schwierig ܥܰܣܩܐ
cäyaša Leben, Lebensunterhalt ܥܱܝܰܫܰܐ
darġo Stufe, Stelle; Grad ܕܰܪܓ݂ܐ
dayira:
- dayira mšawtafto
Wohnung:  -Wohngemeinschaft ܕܰܝـܝܪܰܐ:
du šrolo eigentlich; in Wahrheit ܕܘ ܫܪܳܠܐ
ëḏcowa sie (Sg.) wusste ܐܷܕ݂ܥܳܘܰܐ
Ënglišoyo englisch ܐܷܢܓܠܝܫܳܝܐ
ëšqaḏ letztes Jahr ܐܷܫܩܰܕ݂
fërce d yulfono verschiedene Fachrichtungen ܦܷܪܥܶܐ ܕܝܘܠܦܳܢܐ
foraqwa man merkte ܦܳܪܰܩܘܰܐ
fuḥome Noten, Zensuren ܦܘܚܳܡܶܐ
grëšla ṣacbuṯo sie hatte Schwierigkeiten ܓܪܷܫܠܰܗ ܨܰܥܒܘܬ݂ܐ
ham … w ham … sowhl…als auch ܗܰܡ ... ܘܗܰܡ ...
mahwo w šqolo:
- hawila mahwo w šqolo cam ṣawboye me briṯo kula
Umgang (haben mit):
- Sie pflegte Umgang mit anderen internationalen Studenten
ܡܰܗܘܐ ܘܫܩܳܠܐ:
- ܗܰܘܝܠܰܗ ܡܰܗܘܐ ܘܫܩܳܠܐ ܥܰܡ ܨܰܘܒܳܝܶܐ ܡܶܐ ܒܪܝܬ݂ܐ ܟܘܠܰܗ
ḥulmono Gesundheit ܚܘܠܡܳܢܐ
i šato d ëṯyo nächstes Jahr ܐܝ ܫܰܬܐ ܕܐܷܬ݂ܝܐ
iḏacṯo Wissen ܐܝܕ݂ܰܥܬ݂ܐ
Ingliz (u ~) England ܐܝܢܓܠܝܙ (ܐܘ)
Iṭaloyo italienisch ܐܝܛܰܠܳܝܐ
Iṭalya Italien ܐܝܛܰܐܠܝܰܐ
karixo cal dayira sie suchte nach einer Wohnung ܟܰܪܝܟ݂ܐ ܥܰܠ ܕܰܝـܝܪܰܐ
kašërto fleißig (f.Sg.) ܟܰܫܷܪܬܐ
këbco sie möchte, sie will ܟܷܐܒܥܐ
këre (f.) Miete ܟܷܪܶܐ (ܐܬ݂)
kul ḥa jeder ܟܘܠ ܚܰܐ
lëḏcowa (lo + ëḏcowa) sie wusste nicht ܠܷܐܕ݂ܥܳܘܰܐ (ܠܐ + ܐܷܕ݂ܥܳܘܰܐ)
lišone nuxroye Fremdsprachen, fremde Sprache ܠܝܫܳܢܶܐ ܢܘܟ݂ܪܳܝܶܐ
lo ... w lo weder ... noch ܠܐ ... ܘܠܐ
lo … fayëš:
- nošo lo foraqwa fayëš d latyo Berlinayto
nicht … mehr:
- keiner merkte mehr, dass sie keine Berlinerin ist
ܠܐ ... ܦܰܝܷܫ:
- ܢܳܫܐ ܠܐ ܦܳܪܰܩܘܰܐ ܦܰܝܷܫ ܕܠܰܬܝܐ ܒܶܪܠܝܢܰܝܬܐ 
lo qadiro sie konnte nicht ܠܐ ܩܰܕܝܪܐ
madrašto Schule ܡܰܕܪܰܫܬܐ
madrašto celayto Hochschule ܡܰܕܪܰܫܬܐ ܥܶܠܰܝܬܐ
maqëblalle sie (Pl.) nahmen sie (Sg.) an; sie wurde angenommen ܡܰܩܷܒܠܰܠܠܶܗ
mawhabṯo Gabe, Talent ܡܰܘܗܰܒܬ݂ܐ
mbaṭela sie hörte auf; hier: sie brach (das Studium) ab ܡܒܰܛܶܠܰܗ
mëjġela sie sprach; sie tauschte sich aus ܡܷܔܓ݂ܶܠܰܗ
mqadamla u ṭäläbayḏa sie bewarb sich ܡܩܰܕܰܡܠܰܗ ܐܘ ܛܱܠܱܒܰܝܕ݂ܰܗ
mkone Möglichkeiten ܡܟܳܢܶܐ
more
- am morayḏa
Verwandte, Angehörige
- ihre Verwandten
ܡܳܪܶܐ
- ܐܰܡ ܡܳܪܰܝܕ݂ܰܗ
mšabloniṯo du yulfono Studienberaterin ܡܫܰܒܠܳܢܝܬ݂ܐ ܕܘ ܝܘܠܦܳܢܐ
mšaḥëlfe unterschiedlich (pl.) ܡܫܰܚܷܠܦܶܐ
mšawarla b sie beriet sich mit; sie fragte ܡܫܰܘܰܪܠܰܗ ܒـ
mu šuroyo von Anfang an ܡܘ ܫܘܪܳܝܐ
naqlawoṯe hin und wieder, ab und zu, manchmal ܢܰܩܠܰܘܳܬ݂ܶܐ
Norweč Norwegen ܢܳܪܘܶܫ̰
obo ḥaq d etw. bezahlen ܐܳܒܐ ܚܰܩ ܕ
pedagogi Pädagogik ܦ݁ܶܕܰܓܳܓܝ
qamayto: bi qamayto Anfang; am Anfang ܩܰܡܰܝܬܐ: ܒܝ ܩܰܡܰܝܬܐ
qayëṯla dukṯo sie erhielt einen Platz; sie wurde angenommen ܩܰܝܷܬ݂ܠܰܗ ܕܘܟܬ݂ܐ
qawi u lišonayḏa ihre Sprache verbesserte sich ܩܰܘܝ ܐܘ ܠܝܫܳܢܰܝܕ݂ܰܗ
qrayto Studium ܩܪܰܝܬܐ
quro kalt, Kälte ܩܘܪܐ
sëmla esore sie knüpfte Kontakte ܣܷܡܠܰܗ ܐܶܣܳܪܶܐ
Skandinavoye skandinavisch (Pl.) ܣܟܰܢܕܝܢܰܒ݂ܳܝܶܐ
Spanoyo spanisch ܣܦ݁ܰܢܳܝܐ
Spanya Spanien ܣܦ݁ܰܐܢܝܰܐ
Swed (u ~) Schweden ܣܘܶܕ (ܐܘ)
ṣawboye Universitätstudenten ܨܰܘܒܳܝܶܐ
tašrore Zeugnisse ܬܰܫܪܳܪܶܐ
tḥumo Grenze ܬܚܘܡܐ
ṭrela sie ließ ab; hier: sie brach (das Studium) ab ܛܪܶܠܰܗ
Urifoyo europäisch ܐܘܪܝܦܳܝܐ
warqe du tëkṯiwo Formulare für die Immatrikulation ܘܰܪܩܶܐ ܕܘ ܬܷܟܬ݂ܝܘܐ
xabre Wörter, Begriffe ܟ݂ܰܒܪܶܐ
xaṣiro sie verlor ܟ݂ܰܨܝܪܐ
yawme dat tarce ftiḥe Tage der offenen Tür ܝܰܘܡܶܐ ܕܰܬ ܬܰܪܥܶܐ ܦܬܝܚܶܐ
yulfono Studium, Lehre; Wissenschaft ܝܘܠܦܳܢܐ
zëdqe Jura, Rechte ܙܷܕܩܶܐ
zërla sie besuchte ܙܷܪܠܰܗ