Die Bearbeitungsansicht erfordert mindestens 450 Pixel Breite. Bitte drehen Sie Ihr Gerät um 90° oder benutzen ein Gerät mit größerem Bildschirm.

ܘܰܥܕܐ ܠܘ ܡܘܟܠܐ
 
ܒܰܪܨܰܘܡܐ: ܚܰܢܰܐ، ܟܷܐܕ݂ܥܰܬ ܠܒܶܐ ܡܰܠܟܶܐ؟
ܚܰܢܰܐ: ܐܰܝܢܰܐ ܒܶܐ ܡܰܠܟܶܐ؟
ܒܰܪܨܰܘܡܐ: ܐܰܔ ܔܝܪܰܢܰܝܕ݂ܰܢ ܕܡܷܕ݂ܝܰܕ݂.
ܚܰܢܰܐ: ܐܶ، ܐܶ، ܐܰܝܕܰܪܒܐ ܠܐ ܟܷܐܕ݂ܥܰܢܢܶܗ! ܩܰܝ ܡܷܢ ܟܝܬ؟
ܒܰܪܨܰܘܡܐ: ܠܐ ܡܶܕܶܐ. ܫܰܡܷܥܢܐ ܕܡܶܩܷܡ ܝܰܪܚܐ ܬܪܶܐ ܐܰܬܷܢ ܠܰܐܠܡܰܐܢܝܰܐ.
ܚܰܢܰܐ: ܐܰܝܟܐ ܟܳܘܷܢ؟
ܒܰܪܨܰܘܡܐ: ܒܒܶܪܠܝܢ. ܚܰܢܰܐ، ܟܝܒܰܢ ܢܰܩܠܰܐ ܡܥܰܙܡܝܢܰܢܢܶܗ ܠܘ ܡܘܟܠܐ، ܡܷܢ ܟܷܐܡܡܰܬ؟
ܚܰܢܰܐ: ܐܶ، ܟܝܒܰܢ. ܩܰܝ ܠܐ.
ܒܰܪܨܰܘܡܐ: ܓܷܕ ܡܬܰܠܦܰܢܢܐ ܘܣܳܝܰܡܢܐ ܘܰܥܕܐ ܐܰܥܡܰܝـܝܶܗ.
ܚܰܢܰܐ: ܡܬܰܠܦܰܢ.
ܕܶܪܝ ܝܰܘܡܐ ܒܰܪܨܰܘܡܐ ܡܬܰܠܦܰܢܠܶܗ ܘܣܷܡܠܶܗ ܘܰܥܕܐ.
ܒܰܪܨܰܘܡܐ: ܚܰܢܰܐ، ܣܷܡܠܝ ܘܰܥܕܐ ܥܰܡ ܒܶܐ ܡܰܠܟܶܐ ܠܝܰܘܡܶܗ ܕܫܰܒܬ݂ܐ ܥܰܨܪܝـܝܶܐ.
ܚܰܢܰܐ: ܛܰܘܘܐ. ܡܷܢ ܟܷܐܡܡܰܬ، ܣܰܝܡܝܢܰܐ ܡܘܟܠܐ ܣܘܪܝܳـܝܐ؟
ܒܰܪܨܰܘܡܐ: ܐܶ، ܐܶ، ܗܷܢܢܶܐ ܗܶܫ ܝܰܠܝܦܶܐ ܕܛܘܪܥܰܒܕܝܢ ܢܶܐ.
ܚܰܢܰܐ: ܐܝܢܰܩܠܰܝܐ ܟܷܒܥܶܐ ܕܐܷܙܙܰܢ ܠܕܘܟܰܢܐ ܕܰܣ ܣܘܪܝܳـܝܶܐ ܠܘ ܫܩܳܠܐ ܕܘ ܘܰܟ݂ܰܡ.
ܒܰܪܨܰܘܡܐ: ܠܐ ܛܘܥܝܰܬ ܟܳܠܳܙܰܡ ܣܬܶܐ ܕܙܰܘܢܝܢܰܐ ܫܘܫܰܝܶܐ ܬܰܪܬܶܐ ܕܚܰܡܪܐ ܛܘܪܥܰܒܕܝܢܳܝܐ!
ܚܰܢܰܐ: ܠܐ ܠܐ، ܠܐ ܟܳܛܘܥܝܳܢܐ.
Wacdo lu muklo Verabredung zum Essen
Barṣawmo: Ḥana, këḏcat l Be Malke? Barṣawmo: Ḥana, kennst du die Familie Be Malke?
Ḥana: Ayna Be Malke? Ḥana: Welche Familie Be Malke.
Barṣawmo: Aj jiranayḏan d Mëḏyaḏ. Barṣawmo: Unsere Nachbarn aus Midyat.
Ḥana: E, e, aydarbo lo këḏcanne!
Qay mën kit?
Ḥana: Ja, ja. Wie könnte ich sie nicht kennen! Warum, was gibt es?
Barṣawmo: Lo mede, šamëcno d meqëm yarḥo, tre aṯën l Almanya. Barṣawmo: Ach nichts, ich habe gehört, dass sie vor ein, zwei Monaten nach Deutschland gekommen sind.
Ḥana: Ayko kowën? Ḥana: Wo leben sie?
Barṣawmo: B Berlin. Ḥana, kiban naqla mcazminanne lu muklo, mën këmmat? Barṣawmo: In Berlin. Wir können sie einmal zum Essen einladen, was meinst du?
Ḥana: E, kiban. Qay lo. Ḥana: Ja, das können wir. Warum nicht.
Barṣawmo: Gëd mtalfanno w soyamno wacdo acmayye. Barṣawmo: Ich werde anrufen und einen Termin mit ihnen vereinbaren.
Ḥana: Mtalfan. Ḥana: Ruf an!
Deri yawmo Barṣawmo mtalfanle w sëmle wacdo. Am nächsten Tag hat Barṣawmo angerufen und einen Termin vereinbart.
Barṣawmo: Ḥana, sëmli wacdo cam Be Malke l yawme d šabṯo caṣriye. Barṣawmo: Ich habe mit der Familie Be Malke für Samstagabend einen Termin vereinbart.
Ḥana: Ṭawwo. Mën këmmat, saymina muklo Suryoyo? Ḥana: Gut. Was meinst du, sollen wir aramäisches/assyrisches Essen kochen?
Barṣawmo: E, e, hënne heš yalife d Ṭurcabdin ne. Barṣawmo: Ja, ja. Sie sind noch an den Turabdin gewöhnt.
Ḥana: Inaqlayo këbce d ëzzan l dukano das Suryoye lu šqolo du waxam. Ḥana: Dann werden wir zum Einkaufen der Zutaten in ein aramäisches/ assyrisches Geschäft gehen müssen.
Barṣawmo: Lo ṭucyat kolozam ste d zawnina šušaye, tarte d ḥamro Ṭurcabdinoyo! Barṣawmo: Vergiss nicht, wir müssen auch eine oder zwei Flaschen Turabdiner Wein kaufen!
Ḥana: Lo lo, lo koṭucyono. Ḥana: Nein, nein, vergesse ich nicht.